1935: 10.01. Haus des Franz Josef Moosmann, Gechelbachgasse 7; 20.07. Ökonomiegebäude der Fa. F.M.Hämmerle, Littengasse; 12 Kleinbrände

1936: 26.04. Gasthaus Alpenrose, Oberfallenberg, Besitzer: Fr. Hämmerle; 8.05. Haus der Christine Peter, Ebnit 5; 26.10. Haus der Wwe. Emilie Halbeisen, Ebnit 19 und des Gasthauses Edelweiß, Ebnit 20. Besitzer: Johann Mathis; 7 Kleinbrände;

1937: 1.08. Haus der Brüder Ulmer, Lustenauerstr. 24; 12 Kleinbrände

1938: 3.02. Brand des Hotel Bödele, Besitzer: Otto Hämmerles Erben; 19.08. Dachstuhlbrand bei Franz Schmidinger, Schillerstr. 13; Dachstuhlbrand bei Fetz Emma, Hanggasse 46; 24.07. Nachbarliche Löschhilfe beim Brand des Kaufhauses Reis, Hohenems; 11 Kleinbrände

1939: 17.01. Großbrand in Kehlegg bei Kaufmann, Moosbrugger und Bohle, Kehlegg 3, 4 und 5; 12.08. Stadelbrand bei Grete Rümmele, Marktplatz 12; 12 Kleinbrände

1940: 3.01. Nachbarliche Löschhilfe beim Brande der Sackmacherei, Schwarzach; 11.01. Haus des Bernhard Meusburger, Haldengasse 17; 20.01. Wohnhaus und Sägewerk des Alfons Mayer, Schmelzhütterstraße; 28.03. Saalbau der Witwe Hutter, Steinebach; 10 Kleinbrände

1941: 19.05. Totalbrand bei Eugen Mathis, Ebnit-Hackwald; 18.07. Stall und Stadel bei F.M.Rhomberg, Färbergasse 4; 8 Kleinbrände

1942: 20.01. Haus der Geschw. Thurnher, Zanzenberggasse 2; 3.02. Schulhaus Gütle; 3.09. Werkstättenbrand im Baugeschäft Scheuermeier, Schlachthausstr.; 3 Kleinbrände

1943: 5.07. Haus des Rick Elmar, Bergstr. 1 und Haus der Spar- und Darlehenskasse, Oberdorferstr. 1; 24.07. Haus der Witwe Magdalena Höfle, Jennen 4; 8.08. Nachbarliche Löschhilfe beim Brande Steurer und Gunz, Schwarzach; 16.09. Nachbarliche Löschhilfe beim Brande Gasthaus Schwanen, Schwarzach; 7 Kleinbrände

1944: 4.1. Nachbarliche Löschhilfe beim Brande Gasthof Sonne, Schwarzach; 7.12. Nachbarliche Löschhilfe bei einem Großbrand in Hohenems; In Dornbirn 9 Kleinbrände

1945: 2.05. Totalbrand des Hauses Kuder, Schwefel; Totalbrand des Hauses Gisinger, Wallenmahd; Totalbrand des Bahnwärterhauses Wallenmahd; Lagerschuppenbrand bei Firma David Fussenegger, Wallenmahd; Alle diese vier Brände entstanden durch PAK-Beschuß beim Einmarsch der feindlichen Truppen kurz vor Kriegsende. 4.05. Brand des Lagers für russische Kriegsgefangene der Firma Rüsch-Werke, Jahngasse. Ursache Brandlegung durch ehemalige Gefangene; Nachbarliche Löschhilfe beim Brande des Ökonomiegebäudes des Franz Meusburger, Schwarzach; 24.05. Bauernanwesen des Alfons Wohlgenannt, Lustenauerstr. 16, vermutlich Brandlegung durch ausländische Arbeitskräfte; 7.10. Haus des Klocker Christian, Oberfallenberg 5; 11 Kleinbrände

 

Zurück