Autor:

Laurin Peter

Wasserball

1960: Gründung einer Abteilung Wasserball innerhalb der TS Dornbirn; zunächst Teilnahme an Vbg. Meisterschaft und internationalen Turnieren; mehrere Vbg. Meistertitel; ab 1972 Messeturnier; immer wieder Neuorientierung aufgrund der Abwanderung von Spielern (Studium, Militär etc.); ab 1973 auch Teilnahme an der Bodenseeliga.

Erfolgreiche Legionäre: öst. Meistertitel für Sigi Hoffmann, Jörg Mäser; Johannes Hengl.

Jörg Mäser: acht öst. Meister-, sechs Vizemeistertitel; ab 1984 Teilnahme an der österreichischen B-Liga: mehrmals 3. Rang als beste Platzierung; ab 1990: zum Teil Teilnahme an drei Meisterschaften: öst. B-Liga; 1. bzw. 2. Liga Ost Schweiz; Bodenseeliga; ab 1999 eigene Damenmannschaft (Teilnahme Schweizer Liga).

Ab Herbst 2000 Spielgemeinschaft mit dem Wasserballclub Pelikan Bregenz; 2001 Aufstieg in die Nationalliga B (Schweiz).

Nachwuchs: ab 1996 Spielgemeinschaft mit Wasserballclub Tirol; Erfolge u.a. 1. Rg. ÖM Schüler (1998; 1999) und Jugend (1996; 1999).

Jakob Hengl, Bernhard Hengl: mehrfach Berufungen in diverse öst. Auswahlmannschaften.

Zurück

Bild:

Seit Jahrzehnten im Nachwuchsbereich spitze: die Wasserballer der TS

Literatur:

Dornbirner Schriften Nr. 32
S. 207-209