Kapelle Schwendebach

Auf halbem Wege von Watzenegg zum Schauner liegt die kleine Bergparzelle Schwen debach und zu ihr gehört auch die 1875 erbaute Kapelle gleichen Namens. Sie wurde im selben Jahre erbaut wie ehe Kapelle am Romberg, wobei auch die Bauart die gleiche ist. Vermutlich sind beide Kapellen von ein und demselben Baumeister erstellt worden.
Im Grundriss sechseckig, steht auf steilem Dach ein kleiner Turm mit Spitzhelm. Das sehr schöne Altarbild zeigt die Gottesmutter mit dem Kinde Jesu, links und rechts von zwei kleinen Sta¬tuen flankiert, die den Hl. Wendelin als Hirte und Bischof darstellen. Die weiß getünchten Seitenwände zieren einige Bildtafeln, die Motive aus dem Leben Jesu zum Inhalt haben.


zurück

 

 

Bild:

Dokumentationssammlung
Josef und Manfred Huber