Autor:

Egon Moser

Kehlegg

Kehlegg liegt 794m über dem Seespiegel. Weit hinter den Fabriken, in Waldesstille und Einsamkeit lebt das Bergdörflein Kehlegg, daß sich seit alters her eines regen Besuches erfreut. In lieblicher Höhe gelegen, ist es so recht in seiner alten Art eine Bauernsiedlung geblieben. Durch Wald und Bergwiesen hinauf windet sich der schön angelegte Weg. Die Sommersonne spielt ihr Lichtgefunkel durch den Tann über die Straße, das blühende Bergland sendet seinen würzigen Duft dem Wanderer entgegen.

Heimatforscher Egon Moser hat in jahrelanger Arbeit für die gesamte Ortschaft Hausgeschichten geschrieben. Jedem Haus ist ein eigener Artikel gewidmet, in dem über die Bewohner, die Hausgeschichte und interessante Begebenheiten berichtet wird.

Volksschule Kehlegg
Der Steinbruch von Kehlegg
Bildstöcke rings um Kehlegg
Der Weg der wertvollen Madonna zur
Altarwand der Bergkirche

Madonna
Kirchengeschichte Kehlegg
Bergkirche Maria Schnee
Flachsgebiet der Haargarten in Kehlegg
Der letzte Bär
Glockenabnahme
Feuerwehrchronik Kehlegg
Sennerei




zurück