Rundblätteriger Steinbrech

Dieser Steinbrechart ist vor allem in der Wald- und Krummholzregion zu Hause. Der rundblätterige Steinbrech bevorzugt schattige, feuchte Orte unter Felsen, an Waldränden und an Bächen. Seine straff aufrechten Stengel tragen rundliche, gezähnte Blätter und helle Blüten. Die Kronblätter sind weiß, haben aber auf der Oberseite kleine zarte rote oder gelbe Punkte. Vor allem kleine Fliegen werden durch diese auffallenden Farben angelockt und holen den Blütenhonig, der am Grund des Fruchtknotens abgesondert wird. Nu wenige Steinbrecharten kommen in den Tälern vor. Die meisten sind typische Bewohner der Felsen und der Schutthalden der Alpen. Sie senken ihre starken Wurzeln in die Risse der Steine und bereiten den Boden für andere Pflanzen vor.