Veilchen - "Viöle"

Unser allgemein beliebtes "Veilchen", unser "Viöle", stammt ebenfalls aus Griechenland. Dort war es wegen seiner dunklen Farbe eine der Totenblumen; es diente zur Zierde der Grabhügel. Was das Wort Veilchen (griech. ion) bedeutet, weis man nicht. Heute (1926) gelten die Säfte dieser Pflanze als Heilmittel gegen Keuchhusten und Halsverschleimungen.