Autor:

Albert Bohle

Beckenmann, III.

„Beckenmann“ ist ein kleiner Weiler oberhalb vom „Gütle“ am alten Weg ins Firstgebiet. Der Name geht vermutlich auf einen aus dem walserischen Lech eingewanderten Bauer und Bäcker namens Sebastian Schwendinger zurück, der sich hier im ausgehenden 16. Jh. angesiedelt hat. Er gilt als Stammvater der großen Dornbirner Schwendinger-Sippe.

KALB 2005, 152; PEER 2009a, 90 ff.

 

 

Zurück

 

 

Aktueller Stadtplan

Literatur:

Beiträge zur Stadtkunde Dornbirner Schriften 41 Dornbirner Straßennamen Dornbirn, 2012