Autor:

Albert Bohle

Böngern, III.

Der Weiler „Böngern“ verbindet den „Zanzenberg“ mit den Weilern „Eschenau“ und „Haidach“ bzw. der alten Straße nach „Kehlegg“. In der Kehlegger Gegend erinnern etliche Flurnamen an die rätoromanische Vergangenheit unserer Heimat. Denkbar ist vielleicht auch eine Herkunft des Names des seit 1524 bezeugten Bergweilers „Böngern“ (damals „Bengarin“) entlang des Bergkammes zwischen dem Zanzenberg und dem oberen Steinebach von einem romanischen Wort „puenel“ (= „Stich“, steil, abschüssig). Er wäre dann etwa gleichbedeutend mit dem Wort „gäch“ für das südlich darunter liegende Gebiet von „Gechelbach“. Nicht auszuschließen ist auch die Herkunft von „Pungell“ = „ponticellus“ = „Steg, kleine Brücke“ über den Steinebach.

 

 

Zurück

 

 

Aktueller Stadtplan

Literatur:

Beiträge zur Stadtkunde Dornbirner Schriften 41 Dornbirner Straßennamen Dornbirn, 2012