Autor:

Albert Bohle

Eisengasse, I.

Die schon lange vor der offiziellen Bezeichnung unter diesem Namen bekannte „Eisengasse“ war lange Zeit das vordere Stück der alten Landstraße von Dornbirns Ortszentrum „über die Dörfer“ nach Bregenz. Bei der „Rotfarbfabrik“ geht sie jetzt in die „Dr.-Anton-Schneider-Straße“ über. Durch den Bau der Stadtstraße wurde sie in einen inneren und einen äußeren Abschnitt vor und nach deren Querung geteilt. Die Herkunft des Straßennamens ist unklar. Sie wurde um 1540 zur etwa gleichen Zeit wie das in der „Schmelzhütten“ betriebene Eisenwerk ausgebaut, vielleicht, um den Transport des gewonnenen Eisens zur weiteren Verarbeitung in Lochau-Bäumle zu erleichtern.

GV 18.5.1910, 6. 4.; DGBL 29.6.1879, 299; KALB 1984, 36

 

 

Zurück

 

 

Aktueller Stadtplan

Literatur:

Beiträge zur Stadtkunde Dornbirner Schriften 41 Dornbirner Straßennamen Dornbirn, 2012