Autor:

Albert Bohle

Eisplatzgasse, I.

Anlässlich der „Seegfrörne“ des Jahres 1882 war der Eislaufsport auch in Dornbirn recht bekannt geworden. Deshalb errichtete die Firma F. M. Hämmerle 1888 neben ihrem Fabriksgebäude „Rotfarb“ einen öffentlich zugänglichen Eislaufplatz mit einer damals spektakulären elektrischen Beleuchtung. Der Eisplatz stand nur in entsprechenden Kälteperioden zur Verfügung. Erst 1969/1970 wurde im Schoren ein neuer Eisplatz mit einer Kunsteisbahn eröffnet. Der alte Eisplatz gab 1896 der daneben errichteten Straßenverbindung zwischen der „Dr.-Anton-Schneider-Straße“ und der „Kehlerstraße“ den Namen. In ihrem Verlauf kreuzt sie die „Eisengasse“, die „Montfort“- und die „Roseggerstraße“ und erreicht in einem großen Bogen die „Kehlerstraße“.

GV 31.8.1896, 13. 6.; GV 18.5.1910, 6. 4.; GV 5.12.1940, 5. 4. 7.; PETER 2006, 74


zurück

Aktueller Stadtplan

Literatur:

Beiträge zur Stadtkunde Dornbirner Schriften 41 Dornbirner Straßennamen Dornbirn, 2012