Autor:

Albert Bohle

Eschenstraße, V.

Die „Eschenstraße“ (1999 angelegt) verbindet im unteren „Forach“ die „Eisweiher“- mit der „Wichnerstraße“. Die Esche, ein bei uns recht häufiger Laubbaum, bevorzugt feuchte, tiefgründige Böden. Ihr hartes, aber elastisches Holz ist für die Forstwirtschaft von großer Bedeutung; es wird besonders in der Möbelindustrie, früher auch zur Erzeugung von Schiern verwendet.

GV 4.3.1999, 1. 2. b


zurück

 

Aktueller Stadtplan

Literatur:

Beiträge zur Stadtkunde Dornbirner Schriften 41 Dornbirner Straßennamen Dornbirn, 2012