Autor:

Albert Bohle

Fang, IV.

Der Haselstauder „Fang“ verlängert die mittlere „Feldgasse“ und mündet in die „Siegfried-Fußenegger-Straße“. Wie bei den entsprechenden Flurnamen im Hatlerdorf verstand man unter einem „Fang“ einen einfachen Holzzaun mit einer schmalen Öffnung, durch die das Vieh abends getrieben und dabei von seinen Besitzern leicht wieder in Empfang genommen werden konnte.

GV 5.12.1940, 5. 4. 5.


zurück

Aktueller Stadtplan

Literatur:

Beiträge zur Stadtkunde Dornbirner Schriften 41 Dornbirner Straßennamen Dornbirn, 2012