Autor:

Albert Bohle

Finkenweg, II.

Der 1981 so bezeichnete „Finkenweg“ zweigt westlich der Freizeitanlage „Staufenblick“ von der „Zieglergasse“ ab und verbindet sie in einem Bogen mit dem „Wallenmahd“. Die verschiedenen Finkenarten (Buchfinken, Bergfinken, Spatzen, Kreuzschnäbel …) gehören zu den verbreitetsten Singvögeln unserer Heimat.

GV 8.10.1981, 5. 9.


Zurück

 

 

Aktueller Stadtplan

Literatur:

Beiträge zur Stadtkunde Dornbirner Schriften 41 Dornbirner Straßennamen Dornbirn, 2012