Autor:

Albert Bohle

Kapuzinergasse, I.

Die „Kapuzinergasse“ zweigt kurz nach dem 1894 von Landeshauptmann Adolf Rhomberg gestifteten Kapuzinerkloster St. Josef (2004 von polnischen Franziskanern übernommen) von der Marktstraße ab und erreicht nach der Kreuzung mit der Stadtstraße beim Bezirksgericht die „Schillerstraße“.

GV 22.9.1897, 12. 11. a; GV 29.12.1897, 17. 4.; BOHLE 1990; HAFFNER 1977, 76 f.

Aktueller Stadtplan

Literatur:

Beiträge zur Stadtkunde Dornbirner Schriften 41 Dornbirner Straßennamen Dornbirn, 2012