Autor:

Albert Bohle

Karren

Der bekannte Dornbirner Aussichtsberg „Karren“ ist – außer der Seilbahn – von der Parzelle „Bürgle“ aus über eine Fahrstraße, den „Kühbergweg“, erreichbar. Mit einiger Phantasie kann man vom Tal aus in dem Berg einen Schubkarren der Staufenspitze sehen. Möglicherweise rührt der Bergname von „Kar“ oder „Karre“ (kahler Fels bzw. Klippen) her. Die Karrenbahn wurde 1956 in Betrieb genommen und 1996 gründlich erneuert.

KALB 2005, 136; MATT/PLATZGUMMER 1999, 197-224

Aktueller Stadtplan

Literatur:

Beiträge zur Stadtkunde Dornbirner Schriften 41 Dornbirner Straßennamen Dornbirn, 2012