Autor:

Albert Bohle

Kehlhofstraße, I.

Die „Kehlhofstraße“ ist eine kleine Sackgasse, die nach der Brücke über den Fischbach ostwärts von der „Montfortstraße“ abzweigt. Der Name geht auf die irrtümliche Annahme zurück, in dieser Gegend sei einst ein „Kehlhof“ (bzw. „Kellhof“) des in Dornbirn begüterten Frauenkosters Hofen bei Friedrichshafen gestanden. Solche „Kellhöfe“ – eine Art von Verwaltungszentrum – gehen auf das Wort „Keller“, nicht auf eine „Quelle“ zurück. Wirkliche „Kellhöfe“ standen im Bereich der Pfarrkirche St. Martin).

STR 9.9.1952, 7. 7.; KALB 1984, 69

Zurück

Aktueller Stadtplan

Literatur:

Beiträge zur Stadtkunde Dornbirner Schriften 41 Dornbirner Straßennamen Dornbirn, 2012