Autor:

Albert Bohle

Klostergasse, I.

Die „Klostergasse“ grenzt den vermutlich ältesten Ortsteil des alten Dornbirn, den „Schmalzwinkel“, nach Norden ab. Sie zweigt bei der Kreuzung mit der „Eisengasse“ von der „Stadtstraße“ links ab und mündet in die „Bahnhofstraße“. Der Name geht auf ein 1770 gegründetes kleines „Altersheim“ im Bereich des jetzigen Kleidergeschäftes Garzon zurück. Dort konnten mehrere arme Dienstmägde ihren Lebensabend in einer klosterähnlichen Lebensform verbringen, weswegen das Heim volkstümlich „Klösterle“ genannt wurde.

KALB 2005, 17; TSCHAIKNER 2002, 130

Zurück

Aktueller Stadtplan

Literatur:

Beiträge zur Stadtkunde Dornbirner Schriften 41 Dornbirner Straßennamen Dornbirn, 2012