Autor:

Albert Bohle

Leopoldstraße, II.

Die 1888 benannte „Leopoldstraße“ beginnt gegenüber der Hatler Kirche als rechter Zweig der „Hatlerstraße“ und führt zur „Hanggasse“. Als die Hatler 1792 ohne die erforderliche staatliche Genehmigung ihre erste Kirche bauten, weihten sie diese dem Hl. Leopold III. von Babenberg (1095-1136), dem Schutzpatron Österreichs und der Habsburger. Sie hofften wohl, durch diese Widmung den regierenden Kaiser Leopold II. (1790-1792) bzw. die Obrigkeit wegen ihrer Eigenmächtigkeit gnädig zu stimmen.

GV 12.10.1888, 17. 4.; GV 8.6.1910, 7. 12.; KALB 1988d

Zurück

Aktueller Stadtplan

Literatur:

Beiträge zur Stadtkunde Dornbirner Schriften 41 Dornbirner Straßennamen Dornbirn, 2012