Autor:

Dr. Albert Bohle

Sägerstraße, I.

Die „Sägerstraße“ verbindet die äußere „Marktstraße“ mit der „Sebastianstraße“. Beide zusammen stellten seit je den Weg vom Oberdorf zu dem seit dem 16. Jh. bestehenden Ortsteil „Sägen“ dar, durch den die Oberdorfer Bauern ihr Vieh in die Riedmähder trieben. Die ursprüngliche Achfurt wurde durch die 1605 erstmals erwähnte Sägerbrücke ersetzt, über die seither auch der Kirchweg für die Hatler nach St. Martin verlief. Schon seit dem Ende des 14. Jh. hat in dieser Gegend eine zunehmende Zahl von Sägen die Wasserkraft des „Sägerbachs“ genutzt.

GV 18.5.1910, 6. 4.; DGBL 29.6.1879, 299; KALB 1984, 108-114

Zurück

Aktueller Stadtplan

Literatur:

Beiträge zur Stadtkunde Dornbirner Schriften 41 Dornbirner Straßennamen Dornbirn, 2012