Autor:

Albert Bohle

Torrogasse, II.

Die „Torrogasse“ ist ein linker Verbindungsweg von der „Bürglegasse“ zur „Mühlebacherstraße“. Nach heute allgemeiner Annahme geht der Name „Dornbirn“ auf einen allemannischen Siedler namens T(h)orro zurück. Dieser war vermutlich im 6. Jh. ein Gründer der ersten Ansiedlung in der Gegend der jetzigen Stadtmitte. Ihr Name erscheint erstmals in einer St. Galler Urkunde im 9. Jh. als „Thorrinpuiron“, d. h. „Gehöfte des Torro“ („puiron“ entspricht dem häufigen Bestandteil -„beuren“/„Beuron“ in vielen Ortsnamen im schwäbischen Raum). Unser „Doaro-‚bioro’“ hat daher mit Birnen gar nichts zu tun. Die kleine Nebenstraße erinnert vielmehr an den Siedlungsgründer unserer Gemeinde.

STR 13.12.1956, 5. 2. a; NIEDERSTÄTTER 1988a

Zurück

Aktueller Stadtplan

Literatur:

Beiträge zur Stadtkunde Dornbirner Schriften 41 Dornbirner Straßennamen Dornbirn, 2012