Autor:

Albert Bohle

Turteltaubweg, VI.

Der „Turteltaubweg“ ist ein kleiner, linker Seitenweg der „Lustenauerstraße“, er zweigt oberhalb der „Roßmähder“-Straße südöstlich ab. Die jüdische Familie Turteltaub war anfangs der 30er Jahre des 20. Jh. nach Dornbirn zugezogen. Nach der Machtübernahme der Nationalsozialisten wurde sie 1939 nach Wien ausgesiedelt und 1944 in Auschwitz umgebracht.

GV 1.4.2003, 2. 5.; ACHRAINER/HOFINGER 1997

Zurück

Aktueller Stadtplan

Literatur:

Beiträge zur Stadtkunde Dornbirner Schriften 41 Dornbirner Straßennamen Dornbirn, 2012